Blue Shield in Deutschland
 

  Aktuell  -  Über uns




 

  English

  Home / Aktuell

International
Notwendigkeit
Geschichte
Leitbild
Organisation
Komitee (ICBS)
Föderation (ANCBS)

National
Nationalkomitees
Aufgaben

Deutschland
Neugründung
DGKS
Ihre Hilfe

Aktivitäten
Vorsorge
Appelle
Internet
Internationale Einsätze
Stadtarchiv Köln (2009)

Links
International
Deutschland

Kontakt
Impressum

Prof. Hilgert zum "National Correspondent" ernannt

Seit April 2016 ist Prof. Dr. Markus Hilgert offzieller Repräsentant ("National Correspondent") von Blue Shield für Deutschland. Er führt als Gründungsbeauftagter die Gespräche mit den beteiligten Institutionen und bemüht sich um den raschen Abschluß der Gründung.

Website aktualisiert 

Unsere
Website wurde Anfang Mai 2016 leicht überarbeitet und aktualisiert - sowohl die deutsche Version (blauesschild.de) als auch die englische (blueshield.de) Kurzfassung. Größere Veränderungen sind im zweiten Halbjahr 2016 zu erwarten:
  • Nach der Neugründung des Nationalkomitees wird eine komplette Überarbeitung erfolgen. Damit einher geht voraussichtlich ein Wechsel in der Betreuung und Gestaltung, sowie eventuell der Umzug zu einer anderen Domain.
  • Der internationale Teil muss überarbeitet werden, wenn der Zusammenschluss von ICBS und ANCBS in der Praxis voll umgesetzt ist und das neue Büro von Blue Shield international eingerichtet ist.

ANCBS und ICBS fusionieren 

Die seit Januar 2014
laufenden Verhandlungen zur Vereinigung wurden am 6. April 2016 mit der Unterzeichnung der geänderten Statuten abgeschlossen. Nun gibt es eine einheitliche Rechtsform, welche die alte - am Roten Kreuz orientierte - Doppelstruktur von Komitee (ICBS) und Föderation (ANCBS) zusammenführt.

Die künftige Bezeichnung ist Blue Shield (international). Beide alten Namen und ihre Abkürzungen werden außer Gebrauch genommen.


Stellungnahme zu Palmyra 

Am 22. April 2016 wurden vom internationalen Büro Gedanken zum Wiederaufbau von Palmyra veröffentlicht.




Was ist Blue Shield?

Eine internationale Dachorganisation (NGO) für den Schutz des Kulturerbes
  • in Kriegen und Bürgerkriegen
  • in besetzten Ländern
  • bei Terrorismus
  • bei Naturkatastrophen
  • bei großen Unglücksfällen
Sie wird getragen von den internationalen Verbänden für Archive, Audiovisuelle Archive, Bibliotheken, Denkmalschutz und Museen.

Blue Shield hat ein breites Arbeitsspektrum: Vorsorgemaßnahmen, öffentliche Aufrufe, moderne Internetkommunikation, und internationale Einsätze. Deutschland hat
nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2009 bereits davon profitiert, als bei den beiden internationalen Wochen 140 Fachleute aus ganz Europa geholfen haben.

Mehr Infos: zur Notwendigkeit eines globalen und Kultursparten übergreifenden Kulturgutschutzes, sowie zu Entwicklung, Leitbild, und Organisationsstruktur von Blue Shield.

Wie das Rote Kreuz in Krieg und Frieden die Menschen schützt,
so will das Blaue Schild für die bedrohten Kulturgüter sorgen.



In Deutschland fehlt ein Nationalkomitee

Engagierte Kultur-Fachleute haben bereits in den meisten Ländern Europas Nationalkomitees gegründet, die breites Aufgabenspektum erfüllen.
In Deutschland ist dies überfällig.

Diese Website will helfen, die Gründung zu erleichtern und zu beschleunigen.

Wollen Sie etwas zur Gründung eines deutschen Komitees beitragen?
Mehr dazu ...



"Blaues Schild" / "Blue Shield"

Blue Shield (bzw. Blaues Schild) hat zwei unterschiedliche Bedeutungen:

Im engeren Sinn bezieht sich der Begriff auf die kleinen blau-weißen Schilder an besonders geschützten Baudenkmalen, die 1954 in der Haager Konvention als vökerrechtlich verbindliches Schutzzeichen definiert woden sind.
(Dafür wird auf dieser Website der Begriff „blau-weißes Schutzzeichen“ verwendet.)

Im weiteren Sinn bezeichnet man damit umfassende Bemühungen zum Schutz des kulturellen Erbes bei Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten.
(Dafür steht auf dieser Website: "Blue Shield".)
Die Vergabe der blau-weißen Schutzzeichen ist ein kleiner, aber  wichtiger Teil dieser Arbeit.











Impressum


Konzeption, Gestaltung (in Anlehnung an die damalige ICBS-Website bei IFLAnet) und Realisierung der Website:
Dr. Thomas Schuler, Chemnitz


Website erstellt am 26. Oktober 2006
Letzte Änderungen am 7. Mai 2016




© 2006-16 Thomas Schuler

Jegliche gewerbliche und private Nutzung einer Seite  (Inhalte, Design, Grafiken, Quelltext) dieses Angebots ist untersagt, gleichfalls kopieren (Spiegeln auf fremden Servern) – auch zur Verwendung im akademischen Unterricht. Im übrigen wird auf das Urheberrecht im Sinne der allgemeinen Rechtsvorschriften des Presse- und Verlagswesens verwiesen.


Auf dieser Website finden Sie Links zu anderen Seiten im Internet. Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, daß wir keinen Einfluß auf die Gestaltung und Inhalte gelinkter Seiten haben. Aus rechtlichen Gründen distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten gelinkter Seiten und machen uns Ihre Inhalte nicht zueigen.


Verantwortlich im Sinne des IuKDG (Informations- und Kommunikationsdienste-Gesetz):
Dr. Thomas Schuler, Wasserschloßweg 6, 09123 Chemnitz, Tel. 0371-2601007


Seitenbeginn
Homepage