Blue Shield international
 
Das Internationale Komitee
(International Committee of the Blue Shield / ICBS)





Home / Aktuell

International
Notwendigkeit
Geschichte
Leitbild
Organisation
Komitee (ICBS)
Föderation (ANCBS)

National
Nationalkomitees
Aufgaben

Deutschland
Neugründung
DGKS
Ihre Hilfe

Aktivitäten
Vorsorge
Appelle
Internet
Internationale Einsätze
Stadtarchiv Köln (2009)

Links
International
Deutschland

Kontakt
Impressum

English 

ANCBS und ICBS fusionieren 

Die seit Januar 2014
laufenden Verhandlungen zur Vereinigung wurden am 6. April 2016 mit der Unterzeichnung der geänderten Statuten abgeschlossen. Nun gibt es eine einheitliche Rechtsform, welche die alte - am Roten Kreuz orientierte - Doppelstruktur von Komitee (ICBS) und Föderation (ANCBS) zusammenführt.

Die künftige Bezeichnung ist Blue Shield (international). Beide alten Namen und ihre Abkürzungen werden außer Gebrauch genommen.


Das International Committee of the Blue Shield (ICBS) wurde 1996 von den vier Trägerverbänden gegründet. Es besteht aus deren Generalsekretären / Präsidenten. Die Präsidentschaft wechselt im Turnus; Sekretariat und Sitz wechseln ebenfalls, denn sie sind  bei der Organisation des jeweiligen Präsidenten angesiedelt. Mehr dazu auf der internationalen Website.

Mit dem Abschluss des zweiten Protokolls zur Haager Konvention im Jahr 1999 erlangte das Komitee eine völkerrechtlich definierte Rolle. Laut Artikeln 11 und 27 besitzt es eine beratende Funktion bei der Umsetzung des Abkommens und seiner Zusatzprotokolle.


Heute besteht das ICBS aus den fünf Vertretern von ICA, ICOM, ICOMOS, IFLA und CCAAA. Der Präsident ist Julien Anfruns, der ICOM Generaldirektor. Sitz ist derzeit Paris (bei ICOM).

Seit 2006 gibt es zusätzlich zum Internationalen Komitee (ICBS) auch eine
Association of the National Committees of the Blue Shield (ANCBS) (mehr dazu ...). Die Arbeitsteilung regelt der "Hague Accord 2006".







Seitenbeginn
Homepage